Menü Menü Login

Der ORGANPATEN-Preis 2014

Organspende in Kultur und Gesellschaft

Über Organspende zu sprechen fällt schwer. Und doch ist die Auseinandersetzung mit dem Leben und Tod sowohl in der Gesellschaft als auch in der Kunst und Kultur allgegenwärtig.

Mit dem ORGANPATEN-Preis soll deshalb das Engagement gefördert werden, sich mit dem Thema Organ- und Gewebespende in verschiedenen Bereichen zu beschäftigen.
Egal ob in der Literatur, in der Musik, in der Schule, im ehrenamtlichen Segment oder in der Kunst – der ORGANPATEN-Preis zeichnet ganz bewusst persönliche oder kulturelle Arbeiten außerhalb des medizinischen Bereichs aus.

Der mit 3.000 Euro dotierte ORGANPATEN-Preis, bestehend aus einer Skulptur und einer Urkunde, wird von einer Jury vergeben, die sich aus Personen mit persönlichem Bezug zur Medizin, zur Gesellschaft, zur Organspende und zur Kultur zusammensetzt.

Die Stifterin des ORGANPATEN-Preises ist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Sie ist nach dem Transplantationsgesetz mit der neutralen und ergebnisoffenen Aufklärung zur Organ- und Gewebespende beauftragt und informiert zu den wichtigsten Fragen rund um das Thema, um Menschen bei ihrer individuellen Entscheidungsfindung zu unterstützen.

Preisträger 2014

Bild vom Organpatenpreis 2014Bild vergrößern[mit aktivem Javascript: Link überblendet Fenster mit einem modalen Dialogfeld] Preisträger ist der Schriftsteller David Wagner für sein Buch „Leben“, das den Buchpreis der Leipziger Buchmesse 2013 erhalten hat. Seine autobiografische Prosa handelt von seiner Lebertransplantation. Die BZgA will mit dem ORGANPATEN-Preis besondere persönliche oder kulturelle Arbeiten zum Thema Organspende auszeichnen. Ziel ist es, ganz bewusst die Aufmerksamkeit auf Aspekte außerhalb des medizinischen Betriebs zu legen, denn das Thema berührt wie kaum ein anderes die Menschen in den unterschiedlichsten Lebenskontexten.

 

Die Verleihung des ersten ORGANPATEN-Preises fand am 22. Mai 2014 Uhr in der Kalkscheune in Berlin statt und wurde vom Gesundheitsminister Hermann Gröhe vergeben.

Impressionen der Preisverleihung in der Kalkscheune in Berlin

  • Gespräch auf der Bühne

    Prof. Dr. Elisabeth Pott, BZgA, im Gespräch mit dem Preisträger David Wagner.

  • Verleihung ORGANPATEN-Preis

    Gesundheitsminister Hermann Gröhe richtet sein Wort an den Autor und Preisträger David Wagner.

  • David Wagner erzählt

    David Wagner erzählt von seinem autobiografischen Werk "Leben".

  • Gesundheitsminister Hermann Gröhe

    Gesundheitsminister Hermann Gröhe bei der Vergabe des ORGANPATEN-Preises.

  • Gruppefoto nach Preisverleihung

    v.l.n.r.: Prof. Dr. Elisabeth Pott, BZgA, Preisträger David Wagner, Gesundheitsminister Hermann Gröhe.

  • Gruppenbild Preisverleihung

    v.l.n.r.: Moderator Andreas Korn, Prof. Dr. Elisabeth Pott, BZgA, Gesundheitsminister Hermann Gröhe.

  1. Seite 1 aufrufen
  2. Seite 2 aufrufen
  3. Seite 3 aufrufen
  4. Seite 4 aufrufen
  5. Seite 5 aufrufen
  6. Seite 6 aufrufen

Die Pressemitteilung finden Sie hier (PDF 67 KB)

Weitere Informationen erhalten Sie hier (PDF 936 KB).


 

Hier gehts zum ORGANPATEN-Preis 2016

Werden Sie Teil der ORGANPATEN!

Die Organ- und Gewebespende geht jeden an. Bringen auch Sie sich ein und teilen Sie Ihr Statement anderen mit.

zur Anmeldung

ORGANPATEN-Preis 2016

Die Gewinnerinnen und Gewinner des ORGANPATEN-Preises 2016 stehen fest! Alle prämierten Projekte sowie deren Platzierungen finden Sie hier.

Pro und Contra

Bereichern Sie die Diskussion und fügen Sie hier Ihr persönliches Pro- oder Contra-Argument hinzu!

Aktionen & Projekte

Immer wieder wird die Organ- und Gewebespende Thema im Unterricht, bei Projekttagen oder anderen Veranstaltungen.